Portrait Mandy Siemon

„Ein Hauch Unendlichkeit" wiedergegeben mit der Kamera

Fotoausstellung mit Werken von Mandy Siemon.

Wir freuen uns, Sie zur Eröffnung der Ausstellung am 20.7. bei uns in der Villa Vivendi begrüßen zu können.

Eindrückliche Momente von Formen, Farben, dem Spiel von Licht und Schatten, der Einzigartigkeit der Natur, dem feinstofflichen Gold und Silber dieser Erde oder dem ewigen Spiel von Welle und/oder Teilchen finden Ausdruck und laden ein, auch in sich selbst Raum zu schaffen und in meditative, kontemplative Stimmungen einzutauchen, oder weltlichen Impulsen einmal ganz bewusst nachzuspüren.

Mandy Siemon, lebt seit  30 Jahren in ihrer Wahlheimat im schönen Norddeutschland. Und obwohl sie die  Malerei gern als ihre „zweite Muttersprache“ bezeichnet, hat sie vor einigen Jahren auch die Kamera - als Medium, Impulse von Eindruck und Ausdruck experimentell wiederzugeben – neu für sich entdeckt. Einen Auszug dieser Momente zeigt sie jetzt. Durch ihre Augen geschaut: „Ein Hauch Unendlichkeit“. Lassen Sie sich überraschen…

Mit klangvollen, meditativen Werken wie „Garten der Gefühle“  untermalt der gebürtige Recklinghauser Komponist und Pianist Michael Mikolaschek die Vernissage mit seinen Werken auf Piano und Synthesizer.

Die Ausstellung ist bis zum 30.11.2019 in unserem Hause zu sehen.
Besichtigungstermine nur nach telefonischer Absprache:

Tel.: 04442 802933 Villa Vivendi
Deichstr.19 in Lohne 

„Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung“
Weitere Informationen Schließen