Orthomolekulare Medizin ist die Erhaltung guter Gesundheit und die Behandlung von Krankheiten, durch Veränderungen der Konzentration von Substanzen im menschlichen Körper, die normalerweise im Körper vorhanden und für die Gesundheit erforderlich sind. 

(Linus Pauling, amerikanischer Biochemiker und Nobelpreisträger, 1901-1994)

Die orthomolekulare Medizin versteht sich als Teil eines ganzheitlichen Therapiekonzeptes und nicht als Alternative zu herkömmlichen schulmedizinischen Verfahren. Als begleitende und ergänzende Therapiemaßnahme hat sie das Ziel, die Versorgung des Körpers mit allen wichtigen Nährstoffen in optimalen Konzentrationen sicherzustellen. Unter einer ganzheitlichen Sichtweise setzt sie auf Prävention und arbeitet nur mit natürlich im Körper vorkommenden Substanzen, die der Organismus für eine normale Funktion benötigt wie Vitamine, Mineralstoffe, Spurenelemente, ungesättigte Fettsäuren, Aminosäuren und Enzyme. Dadurch können im günstigsten Fall Krankheiten verhütet oder die Heilung von Krankheiten unterstützt werden. 

Mikronährstoffe wirken vor allem vorbeugend und sind wie eine Versicherungspolice für die Gesundheit. Je früher der Mensch anfängt, desto besser wirkt sich der Schutzmechanismus aus. Zu den vorrangigen Erträgen gehören der Zellschutz und das langfristige Absenken des Risikos für Erkrankungen, wie Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Krebs, Demenz, Osteoporose etc.

Mangelzustände können bspw. entstehen, wenn:

  1. die Nahrung nicht genügend Mikronährstoffe enthält (Ernährung)
  2. Nährstoffe nicht richtig aufgenommen werden können (Darmgesundheit)
  3. chronische Erkrankungen vorliegen (Störungen auf der Zellebene)
  4. der Patient unter Stress steht (beruflich oder privat) oder sehr viel Sport treibt, bzw. körperlich hart arbeitet (größerer Verbrauch an Vitalstoffen)
  5. regelmäßig Medikamente eingenommen werden müssen (Zellschädigung)

 

Es wird eine gründliche Blutanalyse und anschließende -diagnostik durchgeführt und die Gesamt-Stoffwechsellage untersucht und detailliert mit dem Patienten besprochen. Auf dieser Basis erfolgt die Verordnung der Vitamine/Mineralien (als Tablette, Kapsel oder Infusion). Behandelt wird mit pharmazeutisch geprüften Mikronährstoff-Präparaten.​

Blutanalysen und -diagnostik in der Villa Vivendi:

Angeboten von Nicole Pille.

„Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung“
Weitere Informationen Schließen