Das Seminar richtet sich an ehrenamtliche Seniorenbegleiter/innen, die offen sind für Informationen rund um das Thema "Alzheimer-Demenz".
Es geht um Verstehen, Verständnis, Umgang mit den Erkrankten, Perspektivenwechsel, Respekt und Würde.

Eine an Demenz erkrankte Frau hat den Appell, sie als Person zu würdigen, in bessere Worte gefasst, als wir es jemals könnten:
„Wenn ich keine Frau mehr bin, warum fühle ich mich dann noch wie eine? Wenn ich nicht mehr wert bin, gehalten zu werden, warum sehne ich mich danach?
Wenn ich nicht länger empfindsam bin, warum freue ich mich an der Weichheit von Seide auf meiner Haut?
Wenn ich nicht länger sensibel bin, warum lassen bewegende lyrische Lieder eine Saite in mir erklingen?
Jedes Molekül in mir scheint zu schreien, dass es mich wirklich gibt und dass diese Existenz von irgendjemanden gewürdigt werden muss.
Wie kann ich den Rest dieser Reise ins Ungewisse ertragen, ohne jemanden, der dieses Labyrinth an meiner Seite durchwandert, ohne die Berührung eines Mitreisenden, der mein Bedürfnis, etwas wert zu sein, wirklich versteht?“
(McGowin 1994)
 

Termine: 02.03.2019 von 9-13:00 Uhr
                16.03.2019 von 9-13:00 Uhr
                23.03.2019 von 9-13:00 Uhr

Aufgrund des großen Interesses und einer begrenzten Teilnehmerzahl ist eine Anmeldung bis zum 19.02,2019 unbedingt erforderlich unter:
01520-2002323 oder 04442-802933

Ort: Villa Vivendi, Deichstraße 19, 49393 Lohne
Kosten: 69,00 Euro  

Kursleitung: Daniela Sandermann-Richter

 

 

„Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung“
Weitere Informationen Schließen